Endlich wieder Farbe im Burladinger Rathaus

  • Brix_Furch_Ausstellung_2-1
  • Brix_Furch_Ausstellung_3-1
  • Brix_Furch_Ausstellung_4-1

Bilder von Wolfgang Brix und Herbert Furch zieren seit Oktober die Rathauswände

Der Reigen der Einzelausstellungen im Burladinger Rathaus von Mitgliedern der burladinger maler wurde durch die coronabedingten Einschränkungen im April jäh beendet. Zuletzt war von Januar bis Ende März die  Werkschau „REM-Notizen" von Neumitglied Axel Kuckuk zu bewundern. Ihm sollten Regina Dittmar und Wolfgang Brix folgen – beide ebenfalls Neumitglieder. Dies war dann aber aus den bekannten Gründen nicht mehr möglich und seither waren die Wände im Burladinger Rathaus verwaist. Nachdem das Rathaus zudem wegen Corona für den Publikumsverkehr gesperrt wurde, machte es auch wenig Sinn, dort eine öffentliche Ausstellung zu zeigen.

Aber hat denn auch jemand an die vielen Mitarbeiter der Stadtverwaltung gedacht? Diese kamen nämlich jetzt mit der Bitte auf die „maler“ zu, ob es nicht trotz aller Umstände möglich wäre, die seit Monaten so trostlosen und kahlen Wände wieder mit Bildern zu schmücken. Diesem Wunsch kamen die „maler“ natürlich gerne nach und so brachten kürzlich Wolfgang Brix und Herbert Furch eine Auswahl ihrer Werke mit (Furch 14 und Brix 19 Werke, davon 4 Holzbilder) – und so können sich jetzt die Verwaltungsangestellten an den großformatigen und fantasievollen Werken der beiden Künstler erfreuen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger dürfen jedoch gerne einen Termin während der üblichen Öffnungszeiten des Rathauses unter Tel. 07475/892-104 vereinbaren, um die Ausstellung zu besichtigen.

Ab 28. November wird es dann sogar noch voller und bunter an den Wänden, denn da hängen dann alle burladinger maler ihre Werke für ihre traditionelle Weihnachtsausstellung auf. In diesem Jahr findet diese allerdings ohne die allseits beliebte und oft spektakuläre Vernissage statt. Dafür ist das Rathaus aber zur Besichtigung der Ausstellung an jedem Adventssonntag von 13-17 Uhr geöffnet. Dabei werden immer auch einige der Aussteller anwesend sein und die Besucher gerne durch die Ausstellung führen.

Im neuen Jahr geht es dann mit den Einzelausstellungen des jüngsten Mitglieds, Norsica Bentivegna (21), zusammen mit dem ältesten Künstler des Vereins, Dieter Schwenk (82), im Rathaus weiter.

Kommentare sind deaktiviert