Rathaus ist wieder Kunsttempel

burladinger maler 2023

Gerne auch weitersagen:

Furios eröffnete die 43. Weihnachtsausstellung der „burladinger maler“.  Aber wie auch sonst? Alles andere hätte überrascht.

Von Matthias Badura/ Hohenzollerische Zeitung

Harald Immig, bekannter Liedermacher (unter anderem aus der Mäulesmühle) und am 26.11. für die Eröffnung der Weihnachtsausstellung der „burladinger maler“ engagiert, musste zugeben, „so eine Vernissage habe ich noch nie erlebt!“ Bei anderen Eröffnungen verstehe man von dem, was hochtrabende Redner daherreden, keinen Ton, freilich hier, von dem was „maler“-Präsident Wolfgang Bastian erzähle, auch nicht – es sei aber doch ganz anders als das, was ihm sonst begegne.
Das war natürlich Ulk, Flax, Neckerei. Doch Immig wiederholte anschließend im Gespräch – nun einvernehmlich mit Wolfgang Bastian und ganz ernsthaft – eine Ausstellungseröffnung dieser Art sei ihm noch nie begegnet: Locker, lustig, unverkrampft und voller Späße. (Ja, da können Auswärtige – Immig stammt aus dem Göppinger Raum – noch durchaus ewas von der Alb lernen!)
Bürgermeister Davide Licht hatte die Vernissage eröffnet und angedeutet, dass Wolfgang Bastian der Leiter eines kommenden Kulturzentrums in Burladingen werden soll. Auch das war nicht ganz ernst gemeint. (Oder etwa doch?) Bastian hatte das nicht ganz von sich gewiesen, in der Hauptsache blickte er aber auf das vergangene, ereignisreiche Künstlerjahr zurück.
Als Performance, die bei den Eröffnungen nie fehlen darf, zeigte Annette Karsten, Mitglied der „maler“, einen Ausdruckstanz.
Mehr als gelungen! Barde Harald Immig spielte mehrere seiner Lieder teils poetisch, teils lustig.

„maler“-Mitglied Berthold „Bea“ Maier verlieh der Eröffnung mit seiner Einführung schließlich den „ernsthaften“ Touch, indem er auf den Titel der Ausstellung einging, die unter dem Motto „Brotlose Kunst“ steht. „Trocken Brot“ war aber auch das nicht. Maier erzählte, wie er selber an die Malerei geriet und zeigte sich froh darüber, dass die „burladinger maler“ auf die Kunst nicht als Broterwerb angewiesen seien. Eben das erlaube ihnen Freiheit – einerseits auch mal faul zu sein, andererseits ohne Zwang der eigenen Inspiration nachgehen zu können.
Dann verkündete Wolfgang Bastian in spontaner Liedform, begleitet an der Gitarre von Harald Immig, was es mit den Losen auf sich hatte, die alle Besucher eingangs erhalten hatten. 
Es seien Brot-Lose, erklärte er. Und forderte auf, die Knöllichen zu entrollen. Wer „Brot“ auf seinem Zettel geschrieben vorfand, durfte sich ein Schmalz- oder Leberwurstbrot vom Buffet nehmen, wer „Brotlos“ entzifferte, erhielt einen kleinen Kunstgegenstand, erstellt von den „malern“.

ältere Nachrichten
burladinger maler, Ausstellung im Haus Grafental, Trochtelfingen

Kunstausstellung in Trochtelfingen: Frech, poppig, provokant

Haus Grafental präsentiert über 70 Werke der ,,burladinger maler” Nach einer kurzen Begrüßungsrede der Einrichtungsleiterin des Hauses, Sandra Kotulla, eröffnete die Sängerin Laura Giunta gemeinsam mit ihrer Klavierbegleitung Tim Stauß musikalisch die Vernissage. Danach teilte die Fachkraft für

Weiterlesen »
burladinger maler

Gemeinsames Malen mit Senioren im Haus Fehlatal

Nach drei Jahren Coronapause konnten wir im Mai endlich wieder unseren ersten Malnachmittag mit Senioren im Haus Fehlatal veranstalten.Dem vielfachen Wunsch der Bewohner und der Hausleitung, das Programm wieder aufzunehmen, kamen wir sehr gerne nach.Den Beginn machten Norsica

Weiterlesen »
burladinger maler

burladinger maler: Vier Newcomer starten durch

Vier Neuzugänge bei den burladinger stellen ihre Werke im Burladinger Rathaus aus. In den letzten zwei Jahren haben die burladinger maler vier Neuzugänge bekommen: Alexandra Mucz, Claudia Wartusch-Dieter, Annette Karsten und Michaela Nezic. So lag die Idee nahe,

Weiterlesen »
burladinger maler

Vernissage zur Weihnachtsausstellung 2022

Nach zweijähriger Zwangspause gab’s nun endlich wieder eine Vernissage zur Weihnachtsausstellung der Burladinger Maler im Burladinger Rathaus. Mit dem Song „Mr. Sandman“ eröffnete das Trio „3mal1“ die Vernissage musikalisch. Eine der drei Schwestern, nämlich Alexandra, ist selbst Mitglied

Weiterlesen »
burladinger maler

Küche, Kunst und Karaoke

Text: Regina Dittmar Der Novemberabend schiebt seine kalten Schwaden durch die Dunkelheit bis in die kleinste Gasse. Doch drinnen ist von dem hellgrauen Gewaber nichts zu spüren: Es ist Kochabend bei den burladinger malern, ein Garant für kulinarische

Weiterlesen »