Die „maler“ erstmals bei der Artothek in Hechingen vertreten

burladinger maler artothek Hechingen 2023

Gerne auch weitersagen:

Die erste Artothek, zu der alle Künstler des Zollernalbkreises ihre Arbeiten hatten einreichen dürfen, eröffnete am Sonntag, den 10. Dezember vor großem Publikum in der Villa Eugenia. Fünf burladinger maler, namentlich: Hanna Bastian, Berthold Maier, Wolfgang Brix, Axel Kuckuk und Regina Dittmar waren mit insgesamt neun Werken vertreten.

Eine vierköpfige Jury hatte die eingereichten Werke – freilich nach bestem eigenen Dafürhalten – unabhängig voneinander auf ihre Güte, Aussagekraft und ihren Einfallsreichtum hin geprüft. Man sei dabei zu den weitgehend selben Ergebnissen gekommen, welche zugelassen werden und welche nicht, so Jurymitglied Dr. Fischer, Direktor des Kunstmuseum Langenargen. Wobei der Kunsthistoriker wiederum relativierte: Auch die Entscheidungen der Jury seien nicht das letzte und abschließende Urteil, das über die abgelehnten Werke gesprochen wurde. Kunst liege im Auge des Betrachters, ihre Bewertung im individuellen, aber auch im sich wandelnden Zeitgeschmack. Und nicht ganz unerheblich sei eben auch die Überlegung: „Passt das in mein Wohnzimmer?“.

„Was muss weg, was ist Kunst“, fragte Dr. Fischer – und gab in diesem Fall die universelle Antwort: „Alles muss weg“, alles soll verkauft werden und seinen Weg in die privaten Räume von Kunstinteressierten finden.
Eröffnet hatte die Bilderschau Landrat Günther-Martin Pauli, der sie als einen Höhepunkt im Jubiläumsjahr „50 Jahre Zollernalbkreis“ bezeichnete. Auch er empfand die diesmalige Artothek als eine „besondere“, nachdem sie allen „kreativen Köpfen“ des Heimatkreises grundsätzlich Zugang gewährt habe.
Kreisarchivar Dr. Uwe Folwarczny, verantwortlich für die Artothek, berichtete, dass über 150 Bewerbungen eingegangen waren. Geprüft wurden die Arbeiten von ihm, dem erwähnten Dr. Ralf Fischer, Lea Holike, Kunstgeschichtlerin aus Geislingen, und von Dr. Kai Hohenfeld, stellvertretender Leiter des Kunstmuseums Albstadt. 63 dieser Einsendungen fanden den Gefallen der Jury. Hinzu kommen 41 weitere von Kunstschaffenden aus dem Kunstverein Hechingen, die Jahr für Jahr ihre Stammplätze haben.

ältere Nachrichten

Menagerie zum Jahresausflug, 16.09.2017

Pünktlich saßen die burladinger maler bei Butterbrezeln, Kaffee und Cava im Bus und fuhren in die Schweiz. Unser kürzlich verstorbenes Gründungs- und Ehrenmitglied Gisela begleitete uns von Beginn an in Gedanken und Erinnerungen. In Rorschach angekommen besuchten wir

Weiterlesen »

2. Ausstellung im Rahmen des Melchinger Töpfermarktes

2. Ausstellung im Rahmen des Melchinger Töpfermarktes. Zum zweiten mal stellten einige Mitglieder der burladinger maler in der alten Kochschule im Melchinger Rathaus ihre Kunstwerke aus. Aufgrund einiger Terminüberschneidungen konnten leider nicht so viele Mitglieder wie im letzten

Weiterlesen »

Abschied von Gisela Boost-Markert

Die burladinger maler e.V. trauern um ihr Gründungs- und Ehrenmitglied Gisela Boost-Markert Gisela war 1978 Mitbegründerin der »burladinger maler« und stellte seither ohne Unterbrechung alljährlich ihre Bilder mit der Künstlergruppe aus. Als 1983 die Gruppe in einen eingetragenen

Weiterlesen »

Zwischen Rockröhre und roten Socken

  Von Erika Rapthel-Kieser · 06.06.2017 · Schwarzwälder Bote Gisela Boost-Markert wird heute 70 Jahre alt. Am Abend feiert sie in der Künstlerkneipe „Rössle“ in Hörschwag. Dort hat die zeitlebens kreativ Schaffende neue Seelenverwandte gefunden. Boost-Markerts Leben ist

Weiterlesen »

Ausstellung von Herbert Furch im Burladinger Rathaus

Expressionisten inspirieren – Ausstellung von Herbert Furch im Burladinger Rathaus Herbert Furch, Mitglied der ,, burladinger maler, zeigt seit Anfang April seine Arbeiten im Rathaus in Burladingen. Inspiriert sind die Werke durch die Kunst der Expressionisten. Gezeigt werden expressionistische

Weiterlesen »

Jahreshauptversammlung 2017

Neuaufnahmen bei der Hauptversammlung Bei der diesjährigen Hauptversammlung trafen sich die burladinger Maler zum ersten Mal im Gasthaus „Rössle“ in Hörschwag. Auf der Tagesordnung stand einiges auf dem Programm. Vorsitzender Wolfgang Bastian gab einen Jahresrückblick über das Geleistete

Weiterlesen »

Das sechste Jahr der Einzelausstellungen im Rathaus

Hanna Bastian eröffnet das sechste Jahr der Einzelausstellungen der burladinger maler im Rathaus Seit Fertigstellung der Renovierungsarbeiten im Burladinger Rathaus, Anfang 2012, stellen Künstler der burladinger maler ganzjährig in abwechselnder Reihenfolge und Besetzung ihre Bilder aus. Seit dem

Weiterlesen »
Berthold Maier

Kunscht und Alb. Weihnachtsausstellung 2016.

Heitere Kunst der „burladinger maler“ von Matthias Badura, Hohenzollerische Zeitung Sollte es nicht – entgegen der Dichterweisheit andersherum sein? Das Leben heiter und die Kunst ernst? Das wäre doch eigentlich besser. Der Lindenhof-Intendant Bernhard Hurm konnte sich mit

Weiterlesen »